AStA2018-10-29T19:22:41+00:00

Allgemeiner Studierendenausschuss (AStA)

Der Vorsitz des AStA
Hier geht’s zum AStA.

Überblick: AStA

Die Kurzform „AStA“ steht für den Allgemeinen Studierendenausschuss der Uni Münster und ist eurer Ansprechpartner für alle (hochschulpolitischen) Themen während des Studiums. Er wird für ein Jahr vom Studierendenparlament gewählt und hat die Pflicht, die Beschlüsse des Studierendenparlaments umzusetzen und die Geschäfte der laufenden Verwaltung zu erledigen.
Als ausführendes Organ der studentischen Selbstverwaltung setzten sich seine studentischen Mitglieder bei allen kleineren und größeren Anliegen für euch ein. Dabei engagieren sich eure Kommiliton*innen in verschiedenen Referaten und vertreten euch inner- und außerhalb der Universität.
Die Referate arbeiten zu einem bestimmten Aufgabengebiet und organisieren hierzu Veranstaltungen, wirken in verschiedenen Gremien der Hochschule mit und bieten zusätzliche Serviceleistungen an, die euch den Studienalltag erleichtern. Auch bei Fragen, die nicht unmittelbar die Uni betreffen, wie z.B. eure Wohnsituation, wendet euch einfach an eines der zahlreichen Referate des AStA. Zu den politischen Referaten zählen u.a. das Referat für Soziales und Wohnen und das Referat für Nachhaltigkeit. Zu den autonomen Referaten zählen u.a. das Frauenreferat sowie das Referat für behinderte und chronisch kranke Studierende. Informationen zu den einzelnen Themenschwerpunkten der insgesamt fünfzehn Referate sowie ausführliche Informationen zu den Serviceangeboten erhaltet ihr auf der Seite des AStA oder ihr schaut zu den Servicezeiten persönlich im Häuschen links vorm Schloss vorbei.

„Uns, als politische Interessensvertretung der Studierendenschaft, ist es enorm wichtig, dass Studierende ihre Umgebung mitgestalten können. Um dies möglich zu machen unterstützen wir sie bei ihren eigenen Projekten und bieten diverse Services an. Dazu gehört vor allem auch politische Bildungsarbeit, Antirassismus und Antisexismus sind für uns wichtige Grundsätze.“

Nikolaus Ehbrecht und Anna Holeck, AStA Vorsitz